Video: Behandle einen schlechten Feigenbaum

Video: Behandle einen schlechten Feigenbaum

Machen Sie sich mit den Ratschlägen von Experten der Pflanzenklinik vertraut und lernen Sie, wie Sie die Krankheiten Ihrer Obstbäume behandeln. Heute ist es ein von Milben und Raupen befallener Feigenbaum, der Arnaud ausgesetzt ist. Folgen Sie seiner Analyse und Empfehlungen auf Video!

Frage vom Benutzer

"Ich habe einen eingetopften Feigenbaum vor meinem Haus. Von Spinnen und Raupen befallen, wurde er mit Marseiller Seife besprüht, wodurch die Raupen beseitigt werden konnten. Wie können diese Probleme in Zukunft verhindert werden?"

Sehen Sie sich das Video an

Auskultation und Diagnose

Dieser Feigenbaum wurde schwer angegriffen. Zum einen durch rote Spinnen (Milben), die sich vom Saft ernähren, indem sie die Blätter vergilben und mit einem dichten Netz bedecken. Zum anderen durch die Raupen, die die Blätter gefressen haben, von denen oft nur die Rippen übrig bleiben. Das Besprühen mit Marseiller Seife hat in der Tat die Raupen ferngehalten.

Einige Empfehlungen

Arnaud rät hier, nach einer Oberflächenbehandlung den Feigenbaum zu entfernen und an eine andere Stelle umzutopfen, um eventuelle Parasitenreste zu beseitigen. Legen Sie neuen Boden, neuen Boden, etwas Heideboden und eine kleine Dosis Dünger. Rote Spinnen sind feuchtigkeitsempfindlich; Zögern Sie nicht, Ihren Feigenbaum mit viel Wasser zu reinigen. Die Raupen mit Marseiller Seife ausrotten.


Video: Feigen vermehren - wie geht das?